1. 5. 2. LibreOffice

Es gibt verschiedene Open Source-Alternativen zu Microsoft Office. Die wichtigste, und wohl auch am weitesten entwickelte, ist LibreOffice. LibreOffice ist eine Abspaltung von OpenOffice, welche seit September 2010 unabhängig weiterentwickelt wird. Grund für die Abspaltung war die Abhängigkeit von OpenOffice vom Softwarehersteller Oracle, der das Projekt jedoch bald darauf an die Apache Software Foundation übergeben hat. LibreOffice unterscheidet sich in der heutigen Version nur sehr minim von OpenOffice, wird jedoch häufiger aktualisiert und integriert ebenfalls die Neuerungen in OpenOffice.

Auf der LibreOffice-Download-Seite kann die entsprechende Version unter Beachtung der Sprache und des Betriebssystems ausgewählt werden.

Auf der LibreOffice-Website gibt es mehrere Handbücher zum Downloaden.

  • Vorteile: LibreOffice ist kostenlos, da es ein Open Source-Programm ist.
  • Nachteil: Obwohl das Microsoft Office-Format mit LibreOffice kompatibel ist, können beim Importieren/Exportieren Formatierungsfehler auftreten.
  • Mobil: LibreOffice funktioniert nicht auf Smartphones. Verschiedene Apps können allerdings LibreOffice-Dokumente lesen, z. B. OpenDocument Reader (Android) oder FileApp (iPhone).

Bookmarks

You have not yet bookmarked any content. Click the "Bookmark this" link when viewing a piece of content to add it to this list.

Share/Save